Hallo Freunde und Bekannte,   

hier bekommt Ihr einen Überblick zum privaten Bauvorhaben - Haus mit Sternwarte -

Das "Inastars Observatory Potsdam" bekommt einen neuen Standort.

 

 

Chronologie eines besonderen Störtebeker Hauses

06.05.05 Wir stehen auf dem Baufeld und lernen Herrn Ramm, den Geschäftführer der Störtebeker Hochbau GmbH kennen.

14.05.05

1. Besichtigung der Kuppel vor Ort in Plön und ein erster positiver Eindruck von Referenzbaugebieten von Störtebeker 

25.05.05 Finanzierungsgespräche bei Banken laufen an
02.06.05 Unsere Babelsberger Architekten (Planungsbüro Mönnich) sind gefordert, Haus mit Sternwarte hatten sie noch nie.
07.06.05 Das Bauamt muss vom Dach mit Kuppel erst noch überzeugt werden. Wir hoffen auf einen positiven Bescheid.

13.06.05

Ende, wir steigen aus! / Unser Grundstück kann derzeit nicht veräußert werden

:-(

 

2. Anfang

09.07.05

Grundstücksfrage ist jetzt geklärt, 1 Monat Zeitverlust

 525m² in 14469 Potsdam Bornim, Werner-Nerlich-Bogen Nr?  sind zu haben.

12.07.05

Kauf der Kuppel, das erste Teil des Hauses ist unser.

Das Astro-Equipment ist schon in der Planungsphase   

25.07.05

Ein langer Tag mit freundlicher und kompetenter Beratung, Bemusterung im Schröder Baustoffzentrum in Ludwigslust. 

Für die Zukunft wäre ein Baumarkt im Potsdamer Raum wirklich wünschenswert!  

05.08.05 Finanzierung über die Commerzbank ist gesichert, besten Dank an Herrn Mielisch.  - können wir nur weiter empfehlen!
17.08.05 Unser Architekt hat die Entwürfe vollendet, der Bauantrag kann eingereicht werden  
18.08.05 Der Notar hat alles für gut befunden. Herr Ramm und wir sind zufrieden.
19.08.05 Einreichung des Bauantrages beim Bauamt der Stadt Potsdam warten, warten, warten
02.09.05 Richtfest des Musterhauses, Bilder der illusteren Gesellschaft sind hier zu sehen...
12.09.05 Erste Beratung im Küchenstudio Gruber in Ludwigsfelde zum Umbau unserer Küche.
14.09.05 Gartenplanung, die Gestaltung ist fertig - im Kopf. Besten Dank an unseren Peter  
14.09.05 Einleitung eines Ermittlungsverfahrens - man kann schon was erleben!
16.09.05 Wir erlauben uns das erste Mal nach dem Bearbeitungsstand unseres Bauantrages zu fragen. Pech gehabt, unser Hauptsachbearbeiter ist bis zum 05.10.2005 im Jahresurlaub. Wir erfahren aber, dass Frau Mois vom Planungsamt bereits am 13.09.2005 grünes Licht für die Kuppel gegeben hat. Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung! Leider ist dies nicht überall Standard.
19.09.05 Beantragung eines Telefonanschlusses, mit falscher Beratung ist schon schwierig. Den T-Punkt im Sterncenter sollte man meiden. Es geht besser über die Telefonnummer  0331 1230, Technikerniederlassung in Stahnsdorf.
21.09.05 Herr Ramm schickt  uns die ausgefüllten Anträge für den Anschluss der Medien, wir mussten nur noch unterschreiben - ein guter Service!
22.09.05 Das Grundstück kann jetzt unser werden. Die Stadtverwaltung Potsdam schickt uns das Negativzeugnis, und verzichtet damit auf das Vorkaufsrecht.
24.09.05 Das interne Beteiligungsverfahren aller Ämter in der Stadtverwaltung ist abgelaufen. Wir haben die Hoffnung, dass die Vertretung Frau Bergmann vielleicht die Baugenehmigung schreibt.
29.09.05 Wir fragen bei Frau Bergmann (Stellvertretung) nach dem Bearbeitungsstand. Wir erhielten folgende Auskunft: Sie hat selber viele Termine und es gibt keinen Grund tätig zu werden. Denn der Bearbeitungszeitraum, der dem Bauamt zur Verfügung steht, ist noch nicht abgelaufen.  ... ohne Kommentierung!
08.10.05 Wartung der Sternwartenkuppel ist  abgeschlossen
10.10.05 Wir fragen wieder im Bauamt nach, unser Sachbearbeiter teilte uns mit, dass unsere Unterlagen auf dem Abarbeitungsstapel liegen und vielleicht in der nächsten Woche bearbeitet werden. Die Zuarbeiten der anderen Ämter liegen seit Wochen vor. Wir ärgern uns über die langen Bearbeitungszeiten und können doch nichts machen.  
16.10.05 Wieder eine Woche um und nichts passiert. Bloß gut das der Rohbau nur einen Monat dauert, nach nun schon 2 Monaten Baugenehmigungswarten. Meine amerikanischen Freunde und Fachkollegen schütteln nur den Kopf. Eigentlich wollte ich das Asteroiden-Beobachtungsprogramm im Winter fortsetzen. Sorry friends.           Bei den Anderen geht's voran, wir freuen uns für sie. 
20.10.05 Wir haben endlich die Baugenehmigung, Bearbeitungszeit 2 Monate
25.10.2005 Der Statiker hat noch einmal alles durchgerechnet, Deckenbelastung OK.
26. und 27.10.2005 Das Fundament wird gegossen! Mein Geschäftspartner Herr Schlegel (mein Karsten) hat in unserer Urlaubsabwesenheit  fotografiert.
27. und 28.10.2005 Weitere Absprachen mit Herrn Ramm und Herrn Mönnich. Die letzten Einzelheiten für den Sternwartenbau wurden besprochen. Wir haben ein gutes Gefühl, denn alle Beteiligten sind sehr engagiert. Eine Sternwarte baut man nicht jeden Tag!
01.11.2005 Der Bau geht voran....
07.11.2005 Die 1. Etage ist fertig, wir warten auf die Decke
10.11.2005 Die 1. Stahlbeton-Decke wird gegossen
11. bis 16.11.2005 Die 2. Etage entsteht
22.11.2005 Die 2. Betondecke ist gegossen, die Armierung  der Astrosäule zeigt den Standort der zukünftigen Kuppel an
24.11.2005 Der Kuppelring wird gemauert
25.11.2005 Das erste Teil des  Kuppelaufbaus wird montiert. Der Flachdachadapter trägt später die gesamte Kuppelkonstruktion. Die Astrosäule im Zentrum des Kuppelbaus wächst auf ihre endgültige Höhe.
29.11.2005 Der Dachstuhl wird gezimmert. 
01.12.2005 Wir laden ein zu unserem Richtfest. 
05.12.2005 Die Dachrinnen kommen dran.
06.12.2005 Das Dach wird gedeckt - ziegelrot Doppes-S-Pfanne, Longlive von Nelskamp
07.12.2005 Verblechung des Kuppelrundbaus und Lage des Dachausstiegsfensters festlegen.
09.12.2005 Schlüsselübergabe, Fenster und Türen wurden eingebaut
14.12.2005

Feierlicher Moment, die Kuppel wird zusammengebaut und kommt aufs Dach. Jetzt ist der Rohbau der Sternwarte fertig.

Der Winter kann kommen, dass Haus ist dicht.

21.12.2005 Das Wärmepumpenkonzept / Erdwärme!  Wir koppeln uns ab, von den rasant wachsenden Gas- und Ölheizkosten.
22.12.2005 Treffen mit unserem Bauingenieur Herrn Mönnich, der Zeitplan für die Ausbaugewerke wird erstellt.  Geplanter Einzug ist Ende April 2006 
28.12.2005 Die lokale Presse war vor Ort und hat sich ausführlich informiert.     Anne Vetter von der MAZ
01.01.2006 Neujahrsgrüsse vom Bau 
05.01.2006 Kauf der Wärmepumpe von GeoSolar
07.01.2006 Bemusterung der Sanitäreinrichtung,  Bär & Ollenroth in Rangsdorf/OT. Großmachnow, dort nie wieder!
12.01.2006 Wir suchen einen Naturstein für unser Bad
21.01.2006 Start mit dem Innenausbau, Trockenbau im Flur/Dachbereich
29.01.2006 Still ruht der See
11.02.2006 Unsere Straße soll einen neuen Namen bekommen, natürlich mit einem astronomischen Bezug
12.02.2006 Elektroinstallation durch die Firma Maync aus Dümmer
13.02.2006 Rohbauabnahme
14. -17.02.2006 Die Temperaturen steigen, der Putzer beginnt seine Arbeit...
19.02.2006 Letzte Elektroinstallationen in der Kuppel
20.02.2006 kleine Mängel im Badputz
28.02.2006 Der Zeitplan hat sich auf Grund der Frostperiode um ca. 1 Monat verschoben
02.03.2006 Unsere Wärmepumpenfirma GeoSolar beginnt mit dem Aufbau des Fussbodens
04.03.2006 Bestellung der Sternwartenausrüstung bei der Firma Teleskop-Service Ransburg b. München  

07.03.2006

Der Sanitärausbau geht weiter

08.03.2006

Reklamation eines Fensterrahmens  

10.03.2006

Der Winter will noch nicht locker lassen

10.03.2006

Die Fussbodenheizung wird verlegt

17.03.2006

Die Stadt interessiert sich für unser Vorhaben, die Presse der Landeshauptstadt ist wieder vor Ort

22.03.2006

Sensoren im Fussboden

23. und 24.03.2006

Temperaturen über 0°C lassen die Ausbringung des Estrichs zu

25.03.2006

Ein Relief aus tief blauen Steinen wird die Nordwand auflockern

28.03.2006

Der 500l-Warmwasserspeicher der Wärmepumpe wird installiert

29.03.2006

Zwischendurch mal wieder was Astronomisches, Sonnenfinsternis 29.03.2006

29.03.2006

Bauen in Potsdam, Schnappschuss in der MAZ

30.03.2006

Weiter geht es mit dem Aussenputz und den Fensterbänken

31.03.2006

Wieder Probleme mit Schimmelbildung an Dachbalken

04.04.2006

Elektro-Endinstallation

05.04.2006

Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt Potsdam hat den neuen Straßennamen "Hermann Struve" endgültig bestätigt

06.04.2006

Die Isolation der Betonsäule ist erfolgt

07.04.2006

Wasser und Strom liegen an

11. und 12.04.2006

Der Erdwärmekollektor entsteht mit beeindruckenden Ausmaßen

14.und 17.04.2006

Die Kuppelplattform aus Holz entsteht

18.04.2006

Fensterbretter werden in die Leibung gesetzt

19.04.2006

Elektrische Trocknung des Dachstuhls verhindert Schimmelbildung und Ausbreitung  

25.04.2006...

Malerarbeiten beginnen...

26.04.2006

Langsam wird es wohnlich, erste Fliesen kommen an die Wand

27.04.2006

Das Haus bekommt seine Farbe

27.04.2006

Die letzten Fliesen werden bei Leo gekauft + Nachtrag vom 03.05.06

28.04.2006

Einige aktuelle Ansichten

01. bis 04.05.2006

Eigenleistung Malern und 1. Angrillen auf eigener Scholle

04.05.2006

Unsere Fliesenleger beenden ihr Werk

06. und 07.05.2006

Am Wochenende ist Tapezieren angesagt

11.05.2006

Der Fall "Schimmel" kann ad akta gelegt werden

12.05.2006

Die letzte farbige Putzschicht

12. und 13.05.2006

Wir verlegen die Fussbodenbelege

17. und 18.05.2006

Das Küchenstudio baut die Küche ein

17.05.2006....

Die Tiefbauer kümmern sich um die Außenanlage

18. und 19.05.2006

Der Flur bekommt einen Strukturputz

20.05.2006

Besuch aus Amerika

22.05.2006

Der Spritzstreifen ums Haus entsteht.

22.05.2006

Das Leitersteigen hat ein Ende, die Treppe wird eingebaut.

23.05.2006....

Pflasterarbeiten gehen voran

23.05.2006

Ist das Haus auch dicht? Blower Door Test

25.05.2006

Männertag, da ruht der Bau!

31.05.2006....

Pflasterarbeiten gehen voran

01.06.2006....

Achim hilft beim Anschluss der Lampen

02.06.2006....

Fensterbrüstungen werden montiert

02. und 03.06.2006

Umzug ins neue Domiziel

10.07.2006

Die Fernrohrnachführung wird auf der Astrosäule montiert

15.09.2006

Einweihungsfeier: Wir danken allen Helfern, Freunden und Bekannten. (leider gibt's hier keine Fotos, alle waren mit dem Feiern beschäftigt)

28.09.2006

Das neue Teleskop wird vor dem Kauf richtig durchgecheckt oder wer kauft schon die Katze im Sack? 

13.10.2006

Die Sternwarte erhält einen neuen internationalen Beobachtungscode vom MPC

14.10.2006

Garten: Der Sand-Lehm-Boden hat eine Frischkur mit 40m³ Komposterde bekommen 

08.12.2006

Ein Bericht über die Sternware im RBB-Fernsehen

16.12.2006

Positionierantriebe zum Drehen der Kuppel

21.12.2006

6000-DSL und Gigabit Computernetzwerk 1000Base-T nimmt Gestalt an

07.01. bis 03/2007

Pfusch am Bau: Mangelnde Deckenisolation wird zum Problem

14. und 15.03.2007

Wir setzen unseren Zaun und die Rasenkantensteinen

16.03.2007

Kleiner Ausschnitt aus dem Türenprogramm des Baustoffzentrums Schröder ;-)

26.03.2007

Alles wieder schick! Das Gerüst ist verschwunden und die zusätzliche Isolation sieht gar nicht so schlecht aus.

01.05.2007

Der Garten nimmt Gestalt an, 110 Pflanzen wollen in die Erde

20.06.2007

Preiswerte Stauden

19.07.2007

Bewässerungssystem schafft Komfort und Freizeit

15.08.2007

Gartenrundblick, der Rasen ist so weit

23.09.2007

Freunde zu Besuch,  Berlin und Potsdam 2007

30.10.2007

Herbst - Panoramablick

15.12.2007

Betauung der Schmidtplatte am C14, aktive Innenraumtrocknung und Taukappe

14.02.2008

Kleinplanetenentdeckung 2008CE120 offiziell bestätigt

19.04.2008

Lichtverschmutzung

01.06.2008...

Lichtdurchfluteter Carport mit Schuppen

15.06.2008

Lutze bringt uns selbst gezogene Pflanzen

03.08.2008

Chili-Ernte

20.08.2008

Unser Gewächshaus wird geliefert

11.10.2008

Aufbau des Gewächshauses

30.01.2009

Winterpanorama 2009 - nur im Gewächshaus ist schon Frühling

29.01.2010

Winterpanorama 2010

29.07.2010

Regenbogen mit Sonnenuntergang Potsdam Bornim        (als Bildschirmschoner (927kB) runterladen...)

 

 

Link zur Astrohomepage IOP

 Meinungen und Hinweise  sind immer willkommen. 

 

Webmaster Haftung und Verantwortung für Inhalte und Links

Potsdam 06.01.2017